Lesepat_innenprojekt

Ehrenamtliche Lesepat_innen gesucht!

Die Lesepat_innen mit LRin Palfrader und Direktorin Cernin in der NMS Pembaur

Die Lesepat_innen  der NMS Pembaur mit Direktorin Cernin und LRin Palfrader.

 

 

 

 

 

 

 

Der Verein „Junge Stadt Innsbruck“ sucht für ihr Lesepatenprojekt wieder engagierte Lesepat_innen, die bereit sind regelmäßig eine Stunde in der Woche Zeit aufzubringen, um leseschwache Kinder beim Üben zu unterstützen und einen Bezug zu einem Patenkind aufzubauen. Unser Engagement wird von uns selbst mitgestaltet und ist unentgeldlich.

Die aktuellen Lesestunden sind derzeit:

Mittwoch: 14:45 – 15:30 NMS Pembaurstraße

Mittwoch: 14:15 – 15:00 NMS Fritz-Prior

 Die Lesepat_innen der Jungen Stadt

Was Du mitbringen musst:

  • Freude am Umgang mit Kindern
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort & Schrift
  • Geduld
  • Aufgeschlossenheit
  • Zuverlässigkeit

Was wir Dir bieten:

  • Eine umfassende Einführung
  • Durchgehende Begleitung
  • Lebensbereichernde und spannende Erfahrungen
  • Eine offizielle Ehrenamtsbescheinigung

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich einfach unverbindlich bei uns. Wir freuen uns auf ein persönliches Kennenlernen!

 

Zum Verein und dem Projekt:

Der Verein Junge Stadt organisiert seit 2012 Lesepat_innenprojekte in Innsbruck. Unsere Pat_innen verstehen sich in erste Linie als Pat_innen, dies bedeutet, dass das Kind in seiner aktuellen Situation im Mittelpunkt steht und wir es in genau dieser unterstützen wollen. Sei unser Einsatz integrativ, bei den Hausaufgaben – soweit es den Pat_innen inhaltlich möglich ist – oder eben in unserem Schwerpunkt: das Lesen zu lernen.

 

Kontakt:

Verein „Junge Stadt – Wir leben Innsbruck“
Email: lesepaten@jungestadt.at

 

Stadt Innsbruck

Land Tirol